+41 31 666 68 98 Wir sind gerne für Sie da!
KONTAKT
Brauchen Sie Hilfe?
Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?

Festhypothek: Was das ist und wie man sie sinnvoll nutzt

Die Festhypothek ist eine derzeit sehr beliebte Form der Finanzierung. Doch im Vergleich zu anderen Hypotheken hat sie nicht nur Vorteile.

 Festhypothek

Welche Vorteile hat eine Festhypothek?

Im Gegensatz zu anderen Hypotheken hat die Festhypothek über die gesamte Laufzeit, von meist 2 bis 10 Jahren, den gleichen, vorab festgelegten Zinssatz. Der Vorteil daran ist, dass ein über die Jahre steigender Hypothekarzins die Finanzierungskosten nicht erhöht. Mit der Festhypothek wissen Sie demnach bereits beim Vertragsabschluss, welche Kosten insgesamt auf Sie zukommen und können die Abzahlung bestens planen.

Besonders vorteilhaft kann eine Festhypothek sein, wenn in den folgenden Jahren eine Erhöhung des Hypothekarzinses erwartet wird. Derzeit steht dieser sehr niedrig, weshalb es unter Umständen lohnend sein könnte, sich mit einer Festhypothek den niedrigen Zinssatz zu sichern.

Wo liegen die Nachteile einer Festhypothek?

Zwar zahlen Sie nicht mehr, wenn der Hypothekarzins während der Laufzeit Ihrer Festhypothek steigt. Von einem Sinken des Zinssatzes können Sie dagegen auch nicht profitieren. Hier müssen Sie demnach entscheiden, wie wahrscheinlich ein Sinken des Hypothekarzinses während der Laufzeit Ihrer Festhypothek ist und ob Sie das Risiko einer Erhöhung des Zinssatzes eingehen möchten.

Ebenfalls nachteilig bei der Festhypothek ist ihre geringe Flexibilität. Möchten Sie etwa die Finanzierung auflösen, weil Sie die Bank wechseln, kann das teuer werden. Beim vorzeitigen Kündigen der Festhypothek wird in der Regel eine relativ hohe Ablösesumme fällig. Andere Hypothekarmodelle lassen dagegen einen kostenlosen Wechsel zu einer anderen Finanzierung oder Bank zu.

Vor Abschluss einer Festhypothek Vor- und Nachteile abwägen

Ist die Festhypothek für die Finanzierung Ihres Traumhauses genau das Richtige oder sollten Sie sich besser für ein anderes Modell entscheiden? Das ist von der Situation und von Ihren eigenen Bedürfnissen abhängig. Mit einer Festhypothek sind Sie an einen bestimmten Zinssatz, eine festgelegte Laufzeit und auch an ein Bankinstitut gebunden, wenn Sie keine hohe Ablösesumme zahlen wollen.

Möchten Sie lieber flexibler sein oder von einem eventuell zu erwartenden Sinken des Hypothekarzinses profitieren können, sollten Sie unter Umständen eher auf die variable oder die LIBOR-Hypothek setzen. Sind Sie unsicher, was für Sie passend ist, holen Sie sich am besten vor der Entscheidung Hilfe bei einer vertrauenswürdigen Fachperson.

Weitere Beiträge zum Thema

Adressänderung Checkliste: Wen Sie alles benachrichtigen müssen

Die Adressänderung bei den wichtigsten Stellen angeben, ist enorm wichtig. Diese Ämter und Vertragspartner sollten Sie unbedingt informieren.

Energielabel für Haushaltsgeräte: Wie lässt sich dadurch sparen?

Energielabel helfen dabei, anhand unterschiedlicher Informationen, die Effizienz von Haushaltsgeräten auf einen Blick zu erkennen.

Hauskauf: Tipps zum Ablauf und was Sie sonst beachten sollten

Wer ein Haus kaufen möchte, sollte Einiges beachten. Hier einige wichtige Tipps zum Ablauf und eine Checkliste zum Hauskauf.

 Caroline Kopp — Leiterin Team family-net Region Ost

KONTAKT

Finden Sie eine Beraterin oder einen Berater in Ihrer Nähe.

zur Beratersuche

Jetzt bis zu 400 Franken geschenkt

Mit Ihrer Haushalt- und Gebäude- oder Lebensversicherung der Mobiliar lohnt sich eine Finanzierung über family-net doppelt.

Sie erhalten beim Abschluss einer family-net Hypothek eine Gutschrift von einmalig 200 Franken pro abgeschlossene Versicherung. Insgesamt schenken wir Ihnen bis zu 400 Franken.

Mehr Erfahren

Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?
Brauchen Sie Hilfe?
Brauchen Sie Hilfe?
Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?