+41 31 666 68 98 Wir sind gerne für Sie da!
KONTAKT
Brauchen Sie Hilfe?
Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?

AHV-Rente: Wie hoch ist sie und ab wann bekommt man sie?

Die AHV-Rente ist ein wichtiger Teil der Altersvorsorge. Deshalb sollten Sie früh wissen, wie sie funktioniert und welche Leistungen Sie erhalten werden.

 AHV-Rente

Berechnung der AHV-Rente: Wie viel bekommen Sie?

Grundsätzlich gibt es einen Minimalbetrag und einen Maximalbetrag zwischen denen die AHV-Rente liegt.  Im Jahr 2015 reichen diese Beträge von CHF 14'100 bis 28'200 pro Jahr.

Die genaue Höhe Ihrer AHV-Rente hängt unter anderem davon ab, wie viel und über wie viele Jahre hinweg Sie in die AHV eingezahlt haben. Eine Vollrente bekommt zudem nur jemand, der ab dem Jahr, in dem er 21 Jahre alt wird, dauerhaft bis zum ordentlichen Rentenalter AHV-Beiträge einzahlt. Wenn Beitragsjahre fehlen, verringert sich die mögliche maximale AHV-Rente.

Möchten Sie vorab eine ungefähre Berechnung Ihrer AHV-Rente durchführen, geht das unter ahv-iv.ch. Achten Sie jedoch darauf, dass dies nur eine grobe Schätzung ist. Eine verbindliche Vorausberechnung müssen Sie gesondert beantragen.

Was passiert bei einem Vorbezug der AHV-Rente?

Laut Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) kann die AHV-Rente unter Umständen ein bis zwei Jahre vorbezogen werden. Bei Vorbezug wird die Rente jedoch gekürzt. Diese Kürzung bleibt über die gesamte Bezugsdauer hinweg bestehen.

Die Höhe der Kürzung beträgt derzeit 6,8 Prozent pro Jahr Vorbezug. Zudem müssen Sie während des Vorbezugs weiter AHV-Beträge für Nichterwerbstätige einzahlen, bis das reguläre Rentenalter erreicht ist.

AHV-Rente unbedingt rechtzeitig beantragen

Die AHV-Rente sollte mindestens drei bis vier Monate vor Renteneintritt beantragt werden. Zuständig dafür ist die Ausgleichskasse, bei der Sie zuletzt vor der Rente Ihre AHV-Beiträge eingezahlt haben.

Die einfachste Möglichkeit, um die AHV-Rente zu beantragen, ist ein E-Formular, das Sie online ausfüllen können. Sie finden es unter ahv-iv.ch. Dieses Formular muss nach dem Ausfüllen nur noch ausgedruckt, unterschrieben und an die zuständige Ausgleichskasse geschickt werden.

Weitere Beiträge zum Thema

Witwenrente: Wer sie bekommt und wie viel gezahlt wird

Die Witwenrente oder Witwerrente gibt es nach dem Tod des Partners nur unter bestimmten Voraussetzungen. Männer haben es schwerer Gelder zu erhalten.

Einbruchschutz: Wie kann ich mein Haus optimal schützen?

Wer Diebe vom Haus fernhalten möchte, sollte auf den richtigen Einbruchschutz setzen. Was bei Fenstern, Türen und Alarmanlagen zu beachten ist.

Versicherung zahlt nicht: Was tun bei Ärger im Schadensfall?

Wenn ein versicherter Schaden eintritt, geht man davon aus, dass die Versicherung diesen auch bezahlt. Doch was tun, wenn sie sich weigert?

 Caroline Kopp — Leiterin Team family-net Region Ost

KONTAKT

Finden Sie eine Beraterin oder einen Berater in Ihrer Nähe.

zur Beratersuche

Jetzt bis zu 400 Franken geschenkt

Mit Ihrer Haushalt- und Gebäude- oder Lebensversicherung der Mobiliar lohnt sich eine Finanzierung über family-net doppelt.

Sie erhalten beim Abschluss einer family-net Hypothek eine Gutschrift von einmalig 200 Franken pro abgeschlossene Versicherung. Insgesamt schenken wir Ihnen bis zu 400 Franken.

Mehr Erfahren

Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?
Brauchen Sie Hilfe?
Brauchen Sie Hilfe?
Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?