+41 31 666 68 98 Wir sind gerne für Sie da!
KONTAKT
Brauchen Sie Hilfe?
Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?

Einbruchschutz: Wie kann ich mein Haus optimal schützen?

Wer Diebe vom Haus fernhalten möchte, sollte auf den richtigen Einbruchschutz setzen. Was bei Fenstern, Türen und Alarmanlagen zu beachten ist.

 Einbruchschutz

Wie wichtig ist eine Alarmanlage als Einbruchschutz?

Eine lärmende Anlage kann den Dieb erschrecken, sodass er sein Vorhaben aufgibt. Einige Geräte alarmieren zudem Sicherheitskräfte oder die Polizei.

Wenn solche Anlagen jedoch häufiger Fehlalarme auslösen, ist das nervig und kann zu Unstimmigkeiten mit den Nachbarn führen. Bei Systemen, die Sicherheitskräfte mobilisieren, kann es zudem teuer werden. Die Alarmanlage sollte daher immer ein Profi installieren. Zudem gilt es vorab zu klären, ob diese Investition sich überhaupt lohnt, oder ob andere Massnahmen zum Einbruchschutz besser für Sie geeignet sind.

Auffälliger Einbruchschutz schreckt Diebe ab

Sichtbare Hürden machen Dieben den Einstieg schwerer und können so als Einbruchschutz dienen. Eine grosse Hecke oder Mauer um das Grundstück hält ebenso ab, wie die auffällig angebrachte Alarmanlage, Kameras oder eine gute Ausleuchtung des Geländes mit Bewegungsmeldern.

Stehen jedoch eigentliche Hürden zu nah am Haus, können sie das Gegenteil bewirken. Aus dem Einbruchschutz wird dann schnell eine Einladung in die obere Etage.

Fenster und Türen vor Einbruch schützen

Sowohl bei Türen als auch Fenstern sollten Sie darauf achten, dass sie gewisse Schutznormen erfüllen. Fenster mit Einbruchschutz verfügen etwa über ein Schloss oder auch Sicherheitsglas.

Bei Haustüren gibt es ebenfalls Spezialkonstruktionen, die einen optimierten Einbruchschutz bieten. Wichtig ist hierbei, dass Sie auch an die Türen im hinteren Teil des Gebäudes denken. Eine bestens gesicherte Haustür nutzt wenig, wenn die Hintertür einfach zu knacken ist.

Richtiges Verhalten unterstützt Einbruchschutz

Achten Sie für optimalen Einbruchschutz immer darauf, dass alle mit wenig Aufwand zu erreichenden Türen und Fenster fest verschlossen sind in der Nacht oder wenn Sie aus dem Haus gehen.

Potenzielle Einbrecher spähen oft Häuser aus, bevor sie zuschlagen. Sie können deshalb zusätzlich mit Ihren Nachbarn vereinbaren, dass sich gegenseitig benachrichtigt wird, wenn etwas Verdächtiges auffällt.

Bei Ferienabwesenheiten sollten Sie sichtbare Hinweise darauf vermeiden, dass niemand im Haus ist. Zeitschaltuhren oder nette Nachbarn können im besten Fall eine Anwesenheit durch gelegentliches Licht einschalten simulieren.

Weitere Beiträge zum Thema

Witwenrente: Wer sie bekommt und wie viel gezahlt wird

Die Witwenrente oder Witwerrente gibt es nach dem Tod des Partners nur unter bestimmten Voraussetzungen. Männer haben es schwerer Gelder zu erhalten.

AHV-Rente: Wie hoch ist sie und ab wann bekommt man sie?

Die AHV-Rente ist ein wichtiger Teil der Altersvorsorge. Deshalb sollten Sie früh wissen, wie sie funktioniert und welche Leistungen Sie erhalten werden.

Versicherung zahlt nicht: Was tun bei Ärger im Schadensfall?

Wenn ein versicherter Schaden eintritt, geht man davon aus, dass die Versicherung diesen auch bezahlt. Doch was tun, wenn sie sich weigert?

 Caroline Kopp — Leiterin Team family-net Region Ost

KONTAKT

Finden Sie eine Beraterin oder einen Berater in Ihrer Nähe.

zur Beratersuche

Jetzt bis zu 400 Franken geschenkt

Mit Ihrer Haushalt- und Gebäude- oder Lebensversicherung der Mobiliar lohnt sich eine Finanzierung über family-net doppelt.

Sie erhalten beim Abschluss einer family-net Hypothek eine Gutschrift von einmalig 200 Franken pro abgeschlossene Versicherung. Insgesamt schenken wir Ihnen bis zu 400 Franken.

Mehr Erfahren

Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?
Brauchen Sie Hilfe?
Brauchen Sie Hilfe?
Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?