+41 31 666 68 98 Wir sind gerne für Sie da!
KONTAKT
Brauchen Sie Hilfe?
Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?

Patientenverfügung: Definition und Formular für die Vollmacht

Eine Patientenverfügung ist wichtig, um für den Notfall zu bestimmen, wer für Sie entscheiden soll, wenn Sie es nicht mehr können.

 Patientenverfügung

Definition der Patientenverfügung: Was damit festgelegt wird

Krankheit oder Unfall können dazu führen, dass man keine Entscheidungen mehr treffen kann. In einer solchen Situation regelt die Patientenverfügung wichtige Vorgehensweisen.

Mit einer Patientenverfügung stellt man sicher, dass die eigenen Wünsche, zum Beispiel in Bezug auf lebenserhaltende Massnahmen, respektiert werden. Man entbindet damit zudem die Angehörigen davon, unter Umständen schwierige Entscheidungen treffen zu müssen.

Patientenverfügung erstellen: Das kann enthalten sein

Es gibt Formulare für eine Patientenverfügung, die einfach ausgefüllt und unterschrieben werden können. Wer möchte, kann auch selbst eine Patientenverfügung erstellen. Dabei ist eine kurze Version möglich, die nur Wünsche bezüglich Reanimation, Lebenserhaltung und die Festlegung einer Vertretungsperson beinhaltet.

Es kann aber auch eine ausführliche Patientenverfügung verfasst werden, in der zusätzlich die eigenen Werte erläutert werden sowie spezifischer auf das Vorgehen in bestimmten Situationen eingegangen wird. Hier können etwa genaue Anweisungen zur künstlichen Ernährung aufgeführt oder ein Ersatz bestimmt werden, falls die Vertretungsperson ausfällt.

Wichtig ist, dass man beim Verfassen urteilsfähig ist und das Dokument mit Datum versieht sowie unterschreibt. Vorteilhaft ist, eine Kopie beim Hausarzt zu hinterlegen oder auch eine Hinweiskarte zu erstellen, die im Geldbeutel aufbewahrt wird und erklärt, wo die Patientenverfügung zu finden ist. Auch sollte die Patientenverfügung alle paar Jahre erneuert werden, da sich Wünsche ändern können.

Patientenverfügung online: Formulare im Netz finden

Im Internet kann man unter Formularen in verschiedenen Ausführungen wählen. Mehrere Formulare gibt es etwa beim Berufsverband der Schweizer Ärztinnen und Ärzte unter fmh.ch. Auch beim Schweizerischen Roten Kreuz unter patientenverfuegung.redcross.ch ist eine umfassende Online-Vorlage für die Patientenverfügung zu finden.

Vorsorgevollmacht zusammen mit Patientenverfügungen festlegen

Zusammen mit der Patientenverfügung kann eine Vorsorgevollmacht abgeschlossen werden. Während die Patientenverfügung Wünsche bezüglich medizinischer Versorgung festhält, klärt die Vorsorgevollmacht, wer sich etwa um die Verwaltung der Finanzen kümmert, wenn man selbst es nicht mehr kann.

Weitere Beiträge zum Thema

Witwenrente: Wer sie bekommt und wie viel gezahlt wird

Die Witwenrente oder Witwerrente gibt es nach dem Tod des Partners nur unter bestimmten Voraussetzungen. Männer haben es schwerer Gelder zu erhalten.

Einbruchschutz: Wie kann ich mein Haus optimal schützen?

Wer Diebe vom Haus fernhalten möchte, sollte auf den richtigen Einbruchschutz setzen. Was bei Fenstern, Türen und Alarmanlagen zu beachten ist.

AHV-Rente: Wie hoch ist sie und ab wann bekommt man sie?

Die AHV-Rente ist ein wichtiger Teil der Altersvorsorge. Deshalb sollten Sie früh wissen, wie sie funktioniert und welche Leistungen Sie erhalten werden.

 Caroline Kopp — Leiterin Team family-net Region Ost

KONTAKT

Finden Sie eine Beraterin oder einen Berater in Ihrer Nähe.

zur Beratersuche

Jetzt bis zu 400 Franken geschenkt

Mit Ihrer Haushalt- und Gebäude- oder Lebensversicherung der Mobiliar lohnt sich eine Finanzierung über family-net doppelt.

Sie erhalten beim Abschluss einer family-net Hypothek eine Gutschrift von einmalig 200 Franken pro abgeschlossene Versicherung. Insgesamt schenken wir Ihnen bis zu 400 Franken.

Mehr Erfahren

Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?
Brauchen Sie Hilfe?
Brauchen Sie Hilfe?
Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?