+41 31 666 68 98 Wir sind gerne für Sie da!
KONTAKT
Brauchen Sie Hilfe?
Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?

Dispositionskredit: Wie kann er sinnvoll genutzt werden?

Ein Dispositionskredit erlaubt das kurzzeitige Überziehen des Kontos bis zu einem festgelegten Betrag. Sinnvoll ist er aber nur in bestimmten Situationen.

 Dispositionskredit

Den Dispositionskredit als Sicherheit nutzen

Bei vielen Konten ist eine Überziehung nicht vorgesehen und wird erst durch das Beantragen eines Dispokredits möglich. Nützlich ist das etwa zur Überbrückung, wenn der Lohn einmal später kommt als gedacht oder eine unerwartete Ausgabe auf Sie zukommt und Sie schnell reagieren müssen.

Doch Vorsicht, denn der Dispositionskredit hat auch seine Tücken. So wird zum Beispiel die Überziehung des Kontos meist extrem hoch verzinst.

Dispositionskredit ständig ausreizen kann teuer werden

Der Lohn ist noch nicht da, aber Sie müssen die Miete bereits überweisen? Oder Sie wollen sich ein Schnäppchen nicht entgehen lassen, obwohl am Monatsende nicht mehr genug Geld auf dem Konto ist? Nutzen Sie den Dispositionskredit in solchen oder anderen Fällen zur kurzzeitigen Überbrückung, werden Sie die Zinsen kaum zu spüren bekommen.

Längere oder dauerhafte Finanzierungen sollten Sie jedoch nicht über den Dispokredit abdecken. Denn das Überziehen des Kontos kann dann schnell ins Geld gehen. Zinssätze von bis zu 13 Prozent (gilt pro Jahr und wird anteilig für Wert und Dauer der Überziehung berechnet) sind hier nämlich keine Seltenheit. Ob sich der Dispositionskredit für Ihre Nutzung auszahlt, sollten Sie im Zweifelsfall deshalb unbedingt vorher durchrechnen.

Eine Alternative zum Dispokredit kann unter Umständen der Ratenkredit sein. Hier beginnen die Zinssätze bereits ab etwa 6 Prozent.

Beantragen des Dispositionskredits ist meist ganz einfach

Bei vielen Banken ist das Beantragen eines Dispokredits ohne viel Aufwand möglich. Meist braucht es hierfür einen Auszug aus dem Betreibungsregister. Darüber hinaus haben einige Banken ein Formular, das ausgefüllt, unterschrieben und an sie geschickt werden muss. Bei anderen genügt ein kurzer, unterschriebener Brief mit den Angaben zum Konto und der formulierten Anfrage.

Die maximale Höhe des Dispositionskredits wird vom Kreditinstitut vorgegeben und hängt von Ihrer Bonität ab. Sie können aber natürlich auch einen Dispokredit wählen, der unter diesem Limit bleibt. Manchmal lässt die Bank auch einen höheren Betrag zu, wenn Sie gute Argumente für eine Bewilligung liefern können.

Weitere Beiträge zum Thema

Umschuldung: Kredite zusammenfassen kann Kosten sparen

Bei mehreren oder alten Krediten kann das Umschulden sinnvoll sein. Jedoch sollten Sie für die Umschuldung Einiges beachten.

Bonität: Wie man sie prüfen und verbessern kann

Die Bedeutung Ihrer Bonität ist gross, weil Ihre Kreditwürdigkeit davon abhängt. Deshalb hier einige Tipps zum Prüfen und Verbessern der Bonität.

Kreditvergleich: Welcher Privatkredit ist für mich am besten?

Viele Seiten werben mit einem Kreditvergleich. Doch nicht immer ist dieser auch seriös. So finden Sie den passenden Kredit.

 Caroline Kopp — Leiterin Team family-net Region Ost

KONTAKT

Finden Sie eine Beraterin oder einen Berater in Ihrer Nähe.

zur Beratersuche

Jetzt bis zu 400 Franken geschenkt

Mit Ihrer Haushalt- und Gebäude- oder Lebensversicherung der Mobiliar lohnt sich eine Finanzierung über family-net doppelt.

Sie erhalten beim Abschluss einer family-net Hypothek eine Gutschrift von einmalig 200 Franken pro abgeschlossene Versicherung. Insgesamt schenken wir Ihnen bis zu 400 Franken.

Mehr Erfahren

Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?
Brauchen Sie Hilfe?
Brauchen Sie Hilfe?
Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?