+41 31 666 68 98 Wir sind gerne für Sie da!
KONTAKT
Brauchen Sie Hilfe?
Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?

Hinterlassenenrente: Was bekommen Hinterbliebene im Todesfall?

Die Hinterlassenenrente ist zuständig für Zahlungen an Witwen, Witwer und Waisen. Die Leistungen unterscheiden sich dabei deutlich je nach Situation.

 Hinterlassenenrente

Wer bekommt wann eine Hinterlassenenrente?

Verliert ein Kind seine Mutter oder seinen Vater, hat es grundsätzlich Anspruch auf eine Waisenrente. Sind beide Eltern betroffen, erhält das Kind laut Informationsstelle AHV-IV zwei Waisenrenten.

Kinder können diese Waisenrente mindestens bis zum 18. Geburtstag in Anspruch nehmen oder bis zum Abschluss ihrer Berufsausbildung. Generell endet der Anspruch auf diese Hinterlassenenrente aber spätestens mit Erreichen des 25. Lebensjahres.

Deutlich komplizierter ist die Witwen- und Witwerrente aufgebaut. Hier hängt es von der persönlichen Situation ab, ob ein Anspruch auf diese Hinterlassenenrente besteht. Mehr zum Witwenrentenanspruch lesen Sie in dem Artikel «Wie viel Witwenrente gibt es und welche Bedingungen muss man dafür erfüllen?»

Wie wird die Höhe der Hinterbliebenenrente berechnet?

Die Höhe der Zahlungen aus den unterschiedlichen Hinterlassenenrenten bemisst sich einmal an den Voraussetzungen der Hinterbliebenen. Zudem ist sie abhängig davon, wie lange und welche Beträge der Verstorbene in die AHV eingezahlt hat.

Unter bestimmten Umständen kann sich die Hinterlassenenrente zusätzlich erhöhen, so etwa wenn jemand frühzeitig stirbt. Hat der Verstorbene sein 45. Lebensjahr noch nicht vollendet, gibt es einen Karrierezuschlag. Dies bedeutet, dass für die Berechnung der Hinterlassenenrente von einem höheren Einkommen ausgegangen wird als tatsächlich vorhanden war.

Es kann jedoch auch sein, dass die Hinterlassenenrente gar nicht gezahlt wird, obwohl theoretisch alle nötigen Voraussetzungen erfüllt werden. Dies ist etwa der Fall, wenn bei Hinterbliebenen ein Anspruch auf Altersrente und Hinterlassenenrente besteht. Geschieht das, wird nur eine der beiden Renten ausgezahlt, und zwar die höhere.

Mehr zur Hinterlassenenrente lesen Sie bei der Informationsstelle der Ausgleichskasse unter ahv-iv.ch.

Weitere Beiträge zum Thema

Umschuldung: Kredite zusammenfassen kann Kosten sparen

Bei mehreren oder alten Krediten kann das Umschulden sinnvoll sein. Jedoch sollten Sie für die Umschuldung Einiges beachten.

Bonität: Wie man sie prüfen und verbessern kann

Die Bedeutung Ihrer Bonität ist gross, weil Ihre Kreditwürdigkeit davon abhängt. Deshalb hier einige Tipps zum Prüfen und Verbessern der Bonität.

Kreditvergleich: Welcher Privatkredit ist für mich am besten?

Viele Seiten werben mit einem Kreditvergleich. Doch nicht immer ist dieser auch seriös. So finden Sie den passenden Kredit.

 Caroline Kopp — Leiterin Team family-net Region Ost

KONTAKT

Finden Sie eine Beraterin oder einen Berater in Ihrer Nähe.

zur Beratersuche

Jetzt bis zu 400 Franken geschenkt

Mit Ihrer Haushalt- und Gebäude- oder Lebensversicherung der Mobiliar lohnt sich eine Finanzierung über family-net doppelt.

Sie erhalten beim Abschluss einer family-net Hypothek eine Gutschrift von einmalig 200 Franken pro abgeschlossene Versicherung. Insgesamt schenken wir Ihnen bis zu 400 Franken.

Mehr Erfahren

Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?
Brauchen Sie Hilfe?
Brauchen Sie Hilfe?
Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?