+41 31 666 68 80 Wir sind gerne für Sie da!
KONTAKT

Leibrente: Wie gut ist die Versicherung als Ergänzung zur Rente?

Eine Leibrente kann abgeschlossen werden, um die Rente zu ergänzen. Die Versicherung ist jedoch nur in wenigen Fällen wirklich sinnvoll.

 Leibrente

Mit einer Leibrente schliessen Sie eine Versicherung ab, die Ihnen ein zusätzliches Einkommen im Alter garantieren soll. Sie wird in der Regel durch eine einmalige Zahlung aus dem privaten Vermögen finanziert. Wie hoch die davon ausgezahlte Rente ist, hängt von der Höhe des eingezahlten Kapitals, aber auch vom Alter des Versicherten sowie von der gewählten Versicherung ab.

Die Auszahlung beginnt meist direkt nach der Einzahlung des Kapitals, kann aber auch auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden, und beinhaltet immer eine garantierte Rente. Darüber hinaus kann ein Überschuss gezahlt werden. Dieser ist jedoch nicht garantiert, sondern hängt vollkommen von den Kapazitäten der Versicherung ab.

Kapitalverzehr ist oft ertragreicher als Leibrente

Durch Abzüge, wie Steuern oder Gebühren für die Versicherung, bleibt von der Leibrente meist weniger als beim Kapitalverzehr, wie ktipp.ch ausführlich vorrechnet.

Das eingesetzte Kapital hält demnach meist deutlich länger, wenn es selbst investiert und verzehrt wird, als wenn es in eine Leibrente fliesst.

Die Leibrente ist daher weniger eine Anlagemöglichkeit für Ihr Vermögen. Sinnvoll kann sie eher als Absicherung eines potenziell langen Lebens dienen. Denn, während beim Kapitalverzehr die Mittel irgendwann aufgebraucht sind und die Rentenzahlungen aufhören, gibt es von der Leibrente bis zum Lebensende Geld.

Leibrente zahlt auch weiter, wenn das Kapital weg ist

Wenn das eingezahlte Kapital aufgebraucht ist, zahlt die Versicherung die Leibrente weiter aus den eigenen Mitteln. Vorteilhaft ist der Abschluss deshalb besonders für Versicherte, die sehr alt werden.

So kann eine Versicherung etwa eine Rente ab 65 auf eine Lebenserwartung von weiteren 20 Jahren auslegen. Lebt ein Versicherter deutlich länger, lohnt sich die Leibrente, da trotz aufgebrauchtem Kapital weiter Gelder fliessen.

Eine Rückgewähr zu vereinbaren kann bei der Leibrente sinnvoll sein

Die Rückgewähr garantiert, dass im Todesfall das restliche Kapital aus der Versicherung an die Erben ausgezahlt wird. Ohne diese Vereinbarung geht das Guthaben an die Versicherung über. Zwar ist die Rückgewähr in der Regel mit einer Rentenkürzung für den Versicherten verbunden. Dennoch lohnt sich die Vereinbarung, besonders wenn Jemand unerwartet früh stirbt nachdem die Leibrente abgeschlossen wurde.

Weitere Beiträge zum Thema

Kinderzulagen: Anspruch, Anmeldung und Höhe im Überblick

Wer hat Anspruch auf Kinderzulagen, wie funktioniert die Anmeldung und welche Gelder gibt es? Hier ein Überblick über diese Familienzulage.

Umschuldung: Kredite zusammenfassen kann Kosten sparen

Bei mehreren oder alten Krediten kann das Umschulden sinnvoll sein. Jedoch sollten Sie für die Umschuldung Einiges beachten.

Bonität: Wie man sie prüfen und verbessern kann

Die Bedeutung Ihrer Bonität ist gross, weil Ihre Kreditwürdigkeit davon abhängt. Deshalb hier einige Tipps zum Prüfen und Verbessern der Bonität.

 Aktueller Zinssatz

Aktuelle
Zinssätze

Festzins-Hypothek

Laufzeit Zinssatz
2 Jahre 0.80 %
5 Jahre 0.95 %
10 Jahre 1.55 %

Variable Hypothek

2.25 % - 3.25 %