+41 31 666 68 98 Wir sind gerne für Sie da!
KONTAKT
Brauchen Sie Hilfe?
Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?

Überbrückungsrente: Wie ermöglicht sie die frühzeitige Rente?

Eine Überbrückungsrente kann helfen, die frühzeitige Pensionierung zu ermöglichen. Doch ist das oft mit hohen Verlusten bei der Altersrente verbunden.

 Überbrückungsrente

Überbrückungsrente kann Altersrente deutlich reduzieren

Um den Erwerbsaufall von der frühzeitigen Pensionierung bis zum regulären Rentenalter zu überbrücken, kann man bei vielen Pensionskassen eine Überbrückungsrente beziehen, ab zwei Jahre vor dem Rentenalter auch einen AHV-Vorbezug beantragen.

Dieser vorzeitige Bezug von Geldern lässt jedoch das Altersguthaben deutlich schrumpfen. In der Folge reduziert sich die reguläre Altersrente unter Umständen in erheblichen Ausmassen. Bei einem AHV-Vorbezug sinkt das Altersguthaben etwa derzeit in der Regel um 6,8 Prozent pro Jahr. Überbrückungsrenten bei Pensionskassen sind unterschiedlich gestaffelt, deshalb lässt sich hier keine Pauschale der Kürzung angeben.

Eine frühzeitige Pensionierung sollte daher rechtzeitig geplant werden. Wer die Überbrückungsrente dadurch ganz oder zumindest teilweise finanzieren kann, vermeidet hohe Einbussen bei der regulären Altersrente.

Unternehmen unterstützen teilweise Überbrückungsrente

Eine weitere Möglichkeit die Überbrückungsrente ohne grosse Verluste zu finanzieren, ist durch Mithilfe des Arbeitgebers. Einige Unternehmen sind darauf ausgerichtet, ihre Mitarbeiter bei einer frühzeitigen Pensionierung zu unterstützen.

Dafür kann der Arbeitgeber unter Umständen eine einmalige Abfindung zahlen. Aber auch die Zahlung einer Überbrückungsrente ist bei einigen Unternehmen möglich. Der Vorteil daran ist, dass man die Lücke zwischen frühzeitiger Pensionierung und dem regulären Rentenalter weder selbst finanzieren noch Verluste durch die Überbrückungsrente einer Pensionskasse oder einem AHV-Vorbezug in Kauf nehmen muss.

Wer die Möglichkeit nicht hat, sich von seinem Unternehmen bei einer frühzeitigen Pensionierung unterstützen zu lassen, sollte sich diese daher gut überlegen. Am besten rechnet man dazu einmal nach, wie hoch die Einbussen bei Bezug einer Überbrückungsrente oder eines AHV-Vorbezugs wären.

Zusätzlich sollte man festlegen, wie viel der Lücke bis zur regulären Altersrente durch eigene Mittel überbrückt werden kann. Erst dann lässt sich eindeutig festlegen, wie eine frühzeitige Pensionierung umgesetzt werden kann und ob der Erhalt einer Überbrückungsrente sinnvoll ist.

Weitere Beiträge zum Thema

Umschuldung: Kredite zusammenfassen kann Kosten sparen

Bei mehreren oder alten Krediten kann das Umschulden sinnvoll sein. Jedoch sollten Sie für die Umschuldung Einiges beachten.

Bonität: Wie man sie prüfen und verbessern kann

Die Bedeutung Ihrer Bonität ist gross, weil Ihre Kreditwürdigkeit davon abhängt. Deshalb hier einige Tipps zum Prüfen und Verbessern der Bonität.

Kreditvergleich: Welcher Privatkredit ist für mich am besten?

Viele Seiten werben mit einem Kreditvergleich. Doch nicht immer ist dieser auch seriös. So finden Sie den passenden Kredit.

 Caroline Kopp — Leiterin Team family-net Region Ost

KONTAKT

Finden Sie eine Beraterin oder einen Berater in Ihrer Nähe.

zur Beratersuche

Jetzt bis zu 400 Franken geschenkt

Mit Ihrer Haushalt- und Gebäude- oder Lebensversicherung der Mobiliar lohnt sich eine Finanzierung über family-net doppelt.

Sie erhalten beim Abschluss einer family-net Hypothek eine Gutschrift von einmalig 200 Franken pro abgeschlossene Versicherung. Insgesamt schenken wir Ihnen bis zu 400 Franken.

Mehr Erfahren

Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?
Brauchen Sie Hilfe?
Brauchen Sie Hilfe?
Möchten Sie mit einem dieser Themen starten?